Gefallenendenkmal - Heimatverein Köpenick e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gefallenendenkmal


Vor dem Gefallenendenkmal auf dem Schonungsberg in Rahnsdorf erinnerte unser stv. Vereinsvorsitzender Oliver Igel an das Ende des Ersten Weltkriegs in Köpenick vor 90 Jahren. Er trug selbst recherchierte und bisher noch nicht publizierte Erkenntnisse vor und machte damit deutlich, dass Köpenick auch weit weg vom eigentlichen Frontverlauf mit erheblichen menschlichen und materiellen Auswirkungen dieses Kriegs konfrontiert war.
Einigkeit bestand darin, dass mit Hilfe bürgerschaftlichen Engagements in Rahnsdorf und der Unterstützung durch das Bezirksamt das Gefallendenkmal restauriert und bestehende Witterungsschäden beseitigt werden sollen.



Gefallenendenkmal auf dem Schonungsberg


Oliver Igel (rechts) informiert über das Ende des Ersten Weltkriegs vor 90 Jahren in Köpenick


Aufmerksame Zuhörer verfolgen den Vortrag, rechts Dr. Kurt Wernicke vom Heimatverein


Oliver Igel (Mitte) erhält Material von Gion Voges (rechts), Vorsitzender Bürger für Rahnsdorf e.V.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü