Fliesenübergabe - Heimatverein Köpenick e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fliesenübergabe

Viele Jahre lang fehlten im Eingangsbereich des Köpenicker Rathauses drei historische Fliesen. Sie waren unter ungeklärten Umständen verschwunden. Jetzt hat der Heimatverein Köpenick dafür gesorgt, dass seriengleiche Fliesen eingesetzt werden konnten. Für rund 500 Euro aus Spendenmitteln des Vereins waren die Ersatzfliesen bei einem privaten Sammler und bei einem Antiquitätenhändler in den USA gekauft worden. Jetzt erfolgte der Einbau. Hergestellt wurden die 1905 im Köpenicker Rathaus eingesetzten Jugendstilfliesen ebenso wie der Ersatz damals bei der Firma Mintons China Works im britischen Stoke-on-Trent. Die Stadt in den Midlands galt damals als Stadt der Töpfereien, von hier gingen Schmuckfliesen in alle Welt. Vertreter des Heimatvereins übergaben die Fliesen am 17. Januar offiziell an Bezirksbürgermeister Oliver Igel.



Monika Strukow-Hamel und Stefan Förster begutachten die Fliesen nach der Ankunft aus den USA


Einbau der Fliesen im Foyer des Köpenicker Rathauses


Übergabe der Fliesen an das Bezirksamt, v.l.n.r.: Hauptmanndarsteller Jürgen Hilbrecht, Bezirksstadtrat
Rainer Hölmer, Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Heimatvereinsvorsitzender Stefan Förster, Lokalreporter
Ralf Drescher, Bezirksstadtrat Svend Simdorn

Motive der Fliesen:











 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü