Direkt zum Seiteninhalt
Erinnerung an Waltraud Krause


Anlässlich ihres 1. Todestags erinnerten Heimatmuseum und Heimatverein Köpenick gemeinsam an "Fräulein" Waltraud Krause aus Oberschöneweide. Sie war nicht nur ihr gesamtes Leben eng mit dem Ortsteil, seinen Häusern und Bewohnern verbunden sondern sammelte auch zahlreiche Schriften und Gegenstände zur Geschichte ihres Heimatortsteils. Diese wurden nach ihrem Tod durch Mitglieder des Heimatvereins gesichert und dem Museum zur weiteren Aufbewahrung und Aufarbeitung übergeben. Ein Querschnitt ihres reichen Schaffens rund um die Geschichte Oberschöneweides konnte am Rande der Feierstunde zu Ehren Waltraud Krauses in einer Ausstellung im Industriesalon besichtigt werden. Im Anschluss an die Würdigung dieses auch mit der bezirklichen Bürgermedaille versehenen Originals überreichte Stefan Förster, Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick, symbolisch mit einer Urkunde den Nachlass Waltraud Krauses an Maria Stephan, stv. Fachbereichsleiterin des Heimatmuseums.



Großes Interesse bestand an der Ehrung von Waltraud Krause

Musikalisch wurden die Besucher auf den Abend eingestimmt

Maria Stephan (links) vom Museum erhält die Urkunde überdie Schenkung des Nachlasses von Waltraud
Krause von Stefan Förster vom Heimatverein

Heimatverein Köpenick e.V. 2018
Zurück zum Seiteninhalt